<- Zurück zur Übersicht

14. Oktober | 11:30 Uhr

Wettbewerb um die Arbeitsplätze von morgen im Zusammenspiel von Mensch und KI

Die Session eruiert den Status quo in Deutschland und den Vergleich mit anderen Ländern in Bezug auf eine menschzentrierte Gestaltung von KI-unterstützten Arbeitsplätzen. Dabei wird auch ermittelt, inwiefern Unterschiede im technischen Fortschritt, aber auch im Mindset (Vertrauen in neue Technologien und in die Bewertung/Wahrnehmung neuer Technologien) existieren und wie diese die Zusammenarbeit zwischen Mensch und KI beeinflussen könnten. Wo liegen künftig die größeren Herausforderungen: in der Anpassung der Technologie an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer oder der Arbeitnehmenden an die neuen Umstände?

Moderation: Prof. Dr. Ute Schmid (bidt / Universität Bamberg)

Hier sprechen:

Direktor
Institut für Robotik und Mechatronik am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Inhaberin Lehrstuhl für Menschzentrierte Künstliche Intelligenz
Universität Augsburg
Senior Analyst Social Impacts of Robotics
KUKA Deutschland GmbH
Chair of Organizational Economics
Ludwig Maximilians University Munich
Gewerkschaftssekretärin
IG Metall Bezirksleitung Bayern
Professorin für Kognitive Systeme
Universität Bamberg

Mehr aus unserem Programm

Scroll to Top